Das Research Projekt Deconstruct ist eine Kooperation des Seiltänzers Moritz Grenz mit dem Architekten Franz Siebler. 

Zusammen entwickeln sie neue,

experimentelle Drahtseilapparate welche sich bewegen können und im selben Moment als Klangobjekte funktionieren. Durch diese Kombination entstehen neue Bewegungsansätze und eine Ästhetik, welche das klassische Bild des Requisits Drahtseil dekonstruieren. 

 

 „gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der

Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien“