Die szenisch-artistische Lesung Circus.Freiheit.Gleichschaltung. erzählt die wahre Geschichte der jüdischen Artistin Irene Bento, die sich und Teile ihrer Familie im Circus Adolf Althoff verstecken und so den Holocaust überleben konnte. Durch artistische Einlagen und musikalische Untermalung wird Geschehenes lebendig vermittelt und Wege einer kritischen Erinnerungskultur, die in naher Zukunft ohne Zeitzeug*innen auskommen muss, aufgezeigt. Die Zuschauer*innen werden mit Circus-Darbietungen (Jonglage, Trapez, Akrobatik, Feuer,Drahtseil), Theater-Elementen und Livemusik zwischen der Traumwelt Circus und den Grauen des Nationalsozialismus hin- und hergerissen.

www.projekt-cins.de